Ajax-Framework jetzt Open Source

EnterpriseSoftware

Mit Ajax lassen sich Web-Anwendungen interaktiv gestalten, dabei besteht die Software aus verschiedenen Komponenten und Bibliotheken.

Mit Ajax (Asynchronous Javascript and XML) lassen sich Web-Anwendungen interaktiv gestalten. Das Entwicklerframework ‘ThinkCap’, mit dem sich Anwendungen auf Basis der Technologie erstellen lassen, hat der Hersteller Clearnova jetzt als Open Source in der Beta-Version bereitgestellt. Für kommerzielle Anwendungen allerdings muss eine Lizenz für rund 2000 Dollar erworben werden.

Dabei besteht die Software aus verschiedenen Komponenten und Bibliotheken. So ist in ThinkCap die Testsuite ‘JUnit’ enthalten, die die Darstellung von grafischen Elementen erweitert. Außerdem integriert ist der objektorientierte Mapper ‘Hibernate’ sowie das Java-Framework ‘Struts’. Clearnova hat die Entwicklungsumgebung in Eclipse integriert. Die Software verträgt sich demnach mit den wichtigsten Application-Servern, wie etwa IBM Websphere, JBoss, Tomcat oder Geronimo.

Ajax setzt voraus, dass Javascript im Browser aktiviert ist. Erst dann können die Desktop-ähnlichen Anwendungen realisiert werden. Dabei wird dann nicht die gesamte HTML-Seite geladen, sondern nur der benötigte Teil. Dies allerdings ohne dass der Nutzer davon etwas bemerkt. Beispielanwendungen für diese Technologie finden sich etwa in Google Mail, verschiedenen virtuellen Karten oder dem Fotodienst Flickr.