Smartes ITIL soll klassisches Asset Management ablösen

EnterpriseSoftware

IT-Dienstleistung im Unternehmen ITIL-tauglich machen heißt, einige sehr komplexe Aufgaben anzupacken.

IT-Dienstleistung im Unternehmen ITIL-tauglich machen heißt, einige sehr komplexe Aufgaben anzupacken. iET Solutions, die ehemalige CRM-Sparte des Unternehmens Applix, hat dafür zwei neue Lösungen gebaut. ‘CMDB Discovery’ soll Daten erfassen. ‘CMBD Intelligence’ soll das klassische Asset Management ersetzen und die Daten intelligent zusammenführen und abrufbar halten.

“Unsere Lösungen bilden derzeit sieben von zehn ITIL-Prozessen ab”, sagt Klaus Dettmer, Product und Pre-Sales Manager bei iET Solutions Deutschland, im Gespräch mit silicon.de. Und dazu gehöre neben der Kontrollfunktion auch eine durchgehende Verfolgung von Änderungen, beispielsweise beim Change Management, einem grundlegenden ITIL-Prozess.

Flexible Filtering-Funktionen und die Möglichkeit Daten redundant vorzuhalten runden die Lösungen ab. Dettmer verweist aber darauf, dass die ITIL-Einführung mit der täglichen Durchsetzung steht und fällt. Erste Kunden wie DeTeWe hätten sich mit iET gemeinsam ein ITIL-taugliches HelpDesk aufgebaut und seien mit der Einpassung und der Arbeit zufrieden. Softwareseitig sieht er für die neuen Lösungen nur noch wenig Konkurrenz, da die spezialisierten Produkte sich auf die Hauptsache des erfolgreichem ITIL konzentrieren: auf die Datenkonsistenz.