DataCore schnürt DR-Paket für die Kleinen

EnterpriseSoftware

Die neuen Disaster-Recovery-  Werkzeuge basieren auf der hauseigenen IP-Speicherlösung ‘SANmelody’.

DataCore, Anbieter von Speichersoftware, hat ein Disaster Recovery-Paket (DR) für kleine und mittelständische Unternehmen geschnürt. Die neuen Disaster-Recovery-  Werkzeuge basieren auf der hauseigenen IP-Speicherlösung ‘SANmelody’.

Die DR-Lösung spiegelt Daten in räumlich getrennten Speicherpools in Terabyte-Größenordnung über LAN-, SAN- und WAN-Netzwerke und versorgt Applikationen unter Windows, Netware, VMware, Linux, Solaris, AIX und Unix mit Speicherkapazität. Das Einstiegspaket ist knapp unter 7500 Euro erhältlich.

Im Paket-Preis inbegriffen ist die Software zur Verwaltung von zwei räumlich getrennten SANmelody Disk-Servern sowie einer DR-Lösung. Für die Ausfallsicherung über große Distanzen in LAN- und WAN-Umgebungen ist DataCores asynchrones Replikationstool optimiert. Eine zweite Option wird durch ein synchrones Spiegelungstool (Mirroring) mit hoch performanter Failover-Funktion in LAN-/SAN-Umgebungen geboten. Letztgenannte Variante ist für Speicherpools geeignet, die sich über verschiedene Gebäude innerhalb einer Stadt erstrecken.