RSA gewinnt neue Partner in Deutschland und Österreich

EnterpriseSoftware

Dafür macht der Anbieter für Identitätsmanagement den Re-Launch des RSA SecurWorld Partner-Programms verantwortlich.

In den vergangenen Monaten konnte der Hersteller RSA Security mehr als 100 neue Partner, darunter auch viele in Deutschland und Österreich gewinnen. Dafür macht der Anbieter für Identitätsmanagement den Re-Launch des RSA SecurWorld Partner-Programms verantwortlich.

Damit meldet das Unternehmen für Europa insgesamt 500 Partner. Damit aber nicht genug. RSA hofft in den kommenden Monaten den Umsatz mit dem ‘RSA Sign-On Manager 4.5’ auf großes Interesse in der Industrie. Um die angenommene zusätzliche Nachfrage auch bedienen zu können, wollen die Verantwortlichen vor allem für den Bereich Deutschland und Österreich neue Partner gewinnen.

Im Jahr 2006 will das Unternehmen die Zahl der Partner auf über 1000 steigern. Dabei soll vor allem ein höhere Rendite und Online-Schulungen für die Partner sorgen. Zudem erhalten einige Partner im Rahmen des neuen Programms eine kostenlose unverkäufliche Produktpalette oder Rabatte. Das Channel Partner Advisory Council, das seit Oktober vorigen Jahres über die Belange der Partner wacht, soll die Partnerstruktur zusätzlich verbessern.

“Einer der wichtigsten Gradmesser für den Erfolg eines jeden neuen Channel-Partner-Programms ist die Zahl der bestehenden und der neuen Vertriebspartner, die daran teilnehmen möchten. Wir wollten ein Programm auflegen, das diejenigen Channel-Partner bestärkt und belohnt, die am meisten dazu beitragen, den Umsatz von RSA Security zu steigern”, so Jo Pettifer, International Channel Program Manager bei RSA Security. Dabei kämen sowohl Unternehmen aus dem Netzwerkbereich ebenso in Frage wie Unternehmen, die Produkte rund um die Unternehmenssicherheit anbieten.