BearingPoint Deutschland nimmt neuen Anlauf

EnterpriseSoftware

Der IT-Berater BearingPoint wird in DACH von einem neuen Sprecher der Geschäftsführung und in drei Geschäftsbereiche von neuen Geschäftsführer vertreten.

er IT-Berater BearingPoint hat in DACH (Deutschland, Österreich und der Schweiz) eine neue Geschäftsleitung. Sprecher der Geschäftsführung ist ab sofort Peter Mockler. Die drei Geschäftsbereiche werden von den folgenden Geschäftsführern vertreten: Wilfried Erber (Public Services / Infrastructure Services), Peter Schurau (Financial Services) und Hans-Werner Wurzel (Commercial Services).

Steffen Seeger, der bisherige Leiter des Europageschäfts, wird das Unternehmen zum Monatsende verlassen. Er habe dafür persönliche Gründen, hieß es. Die Entscheidung sei “im besten Einvernehmen getroffen worden”. Seeger war mehr als 21 Jahre für BearingPoint tätig.

Mockler leitet zusätzlich die Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika). Der Manager ist seit Februar 2003 Mitglied der DACH-Geschäftsführung. Dort hatte er Verantwortung für den Geschäftsbereich Public Services / Infrastructure Services.

Unter den Mitarbeitern von BearingPoint sei die Stimmung eher schlecht, munkelt man in der Branche. Der US-Mutter drohe an der New York Stock Exchange ein Delisting. Die Zentrale halte die deutsche Tochter an der kurzen Leine. Nachdem es in den letzten Jahren bei BearingPoint Deutschland Entlassungen gegeben habe, habe der IT-Berater jetzt mit einer steigenden Abwanderung der Mitarbeiter zu kämpfen.