IT-Beratung und IT-Services aus einer Hand auf dem Vormarsch

EnterpriseSoftware

Eine Studie des Marktforschers Lünendonk vergleicht den Markt für IT-Consulting und IT-Services in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Im Jahr 2006 werden sich die großen Anbieter von IT-Beratung und IT-Services verstärkt als ‘Business Innovation Transformation Partner’ (BITP) positionieren. Das ist ein Ergebnis einer Studie, die der Marktforscher Lünendonk jetzt veröffentlicht hat. Die Untersuchung vergleicht den Markt für IT-Consulting und IT-Services in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Als BITP bezeichnet Lünendonk die IT-Dienstleister, die Leistungen von der Strategie- und Prozessberatung über die Umsetzung im Rahmen der IT-Strategien bis hin zur Auslagerung von Geschäftsprozessen aus einer Hand anbieten können. IT-Beratung und IT-Services aus einer Hand stünden nicht nur in Deutschland auf der Agenda, hieß es. Auch in Frankreich und Großbritannien sei dieser Trend zu beobachten – wobei sich die Briten schon seit einiger Zeit mit dieser Entwicklung beschäftigten.

Die BITPs konzentrierten sich dabei stärker auf die Optimierung und Auslagerung von verwaltungs- oder verwaltungsnahen Prozessen, hieß es von Hartmut Lüerßen, Geschäftsführer von Lünendonk. Gerade bei diesen Prozessen bestünden in den Unternehmen erhebliche Kosten- und Leistungsreserven. Die Studie mit dem Titel ‘Leading IT consulting and services providers in Germany, France, UK: Market structures and trends’ kann für etwa 3000 Euro beim Anbieter bestellt werden.