Appliance adressiert E-Mail-Sorgen kleiner Firmen

EnterpriseSoftware

Die neue Sicherheits-Appliance ‘Mail Security 8220’ erhöht den Schutz vor Spam-Mails und Schadcode, der versucht, sich via E-Mail einzuschleichen.

Mit einer neuen Sicherheits-Appliance will das US-Unternehmen Symantec vor allem kleinen Unternehmen dabei helfen, das Unternehmensnetz gegen Angreifer zu sichern. ‘Mail Security 8220’ erhöht den Schutz vor Spam-Mails und Schadcode, der versucht, sich via E-Mail einzuschleichen.

Die Appliance vereinigt Antivirus- und Antispam-Funktionalitäten mit einer E-Mail-Firewall, Traffic Shaping, einem Content-Filter und Compliance-Möglichkeiten in einer einzigen Lösung. Die Technologien seien in der Lage, 95 Prozent aller Spam-Mails auszusortieren, verspricht Symantec. False Positives würden dabei zu 99,99 Prozent vermieden.

Laut einer Umfrage – die ebenfalls von Symantec unterstützt wurde – hat jedes fünfte kleine Unternehmen noch keinen Virenscanner in sein E-Mail-Programm integriert. Darüber hinaus berichten 56 Prozent dieser Unternehmen von mindestens einem sicherheitskritischem Zwischenfall im vergangenen Jahr. Im Hinblick auf die gesamte Anzahl der Angriffe würden Hacker kleine Unternehmen inzwischen am zweithäufigsten angreifen.

Die Mail Security 8220 Appliance kostet 995 Dollar. Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern können die zugehörige Antispam- und Antivirus-Software für jeden Arbeitsplatz einzeln lizenzieren.