Sybase modelliert Metadaten stärker heraus

EnterpriseSoftware

Der ‘PowerDesigner 12.0’ von Sybase stellt sich als integrierte Modellierungs- und Designlösung mit verbesserte Features für das Mapping von Metadaten vor.

Der ‘PowerDesigner 12.0’ von Sybase stellt sich als integrierte Modellierungs- und Designlösung vor. Die neue Software enthalte verbesserte Features für das Mapping von Metadaten und könne dabei helfen, die Anforderungen der Compliance zu erfüllen, heißt es vom Hersteller.

Die Kunden sollen die weltweit verfügbare Software einsetzen, um Datenstrukturen, Prozesse und die Metadaten von Anwendungen einfacher visualisieren, analysieren und verändern zu können. Das Werkzeug beherrscht dem Hersteller zufolge Metadaten-Mapping, Integrationstechnologien für Enterprise Architecture Frameworks, die Anpassung an erhöhte Compliance-Anforderungen von Unternehmen oder Aufsichtsbehörden sowie einen neuen Report-Generator mit Report Wizards, listenbasierten Reports und aussagekräftigen RTF- und HTML-Formaten. 

Dimitri Volkmann, Worldwide Product Line Director bei der Sybase Information Technology Solutions Group sagt: “Als ein Enterprise Modelling Tool gestattet es PowerDesigner Fachbereichen und IT, die Anhängigkeiten zwischen Geschäft und IT-Entwicklung herauszuarbeiten und schneller, früher und angemessener auf neue unternehmerische Herausforderungen zu reagieren.” PowerDesigner 12.0 unterstützt die neuesten Standards, darunter UML 2.0, BPMN, die neuesten RDBMS-Versionen und andere. Hilfe, auch aus Anwendersicht, bietet das Sybase Developer Network.