Microsoft erfindet eine Zwischenablage für Webinhalte

EnterpriseSoftware

Ray Ozzie, Microsoft Chief Technical Officer, hat das ‘Live Clipboard’ vorgestellt. Das ist eine Zwischenablage, die Web-Inhalte und PC-Programme verbindet.

Die Zwischenablage dient auf dem PC bislang dazu, Daten zwischen den Programmen auszutauschen. So können etwa Excel-Daten in die Zwischenablage kopiert und dann in Outlook zur Verfügung gestellt werden. Das Live Clipboard überträgt diese Funktion ins Web.

Das Tool erlaube es, strukturierte Informationen einfach von einem Platz zu einem anderen zu übertragen, sagte Ozzie nach einem Reuters-Bericht in einem Vortrag auf der O’Reilly Emerging Technology Conference (San Diego, 6. bis 9. März). Zur Demonstration kopierte er Adressdaten, die auf dem Rechner gespeichert waren, in das Kontaktformular eines Online-Shops. Das Live Clipboard arbeitet dabei sowohl zwischen Webseiten und Programmen als auch zwischen Programmen, die nicht von Microsoft stammen.

So nutzte Ozzie in seiner Präsentation den alternativen Browser Firefox. Das Live Clipboard basiere auf Java Script und werde unter einer Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt, hieß es. Das Tool sei ein “kleines Geschenk an das Web”, sagte Ozzie, der auch eine Demoversion online gestellt hat.