Automatische Dokumentation von Notes-Datenbanken

EnterpriseSoftware

Die Münchener Pentos AG hat auf der CeBIT ein Tool vorgestellt, mit dem sich eine vollständige Dokumentation von Notes-Datenbanken automatisch erstellen lassen.

Die durch das Werkzeug ‘DocuGator’ erstellte Dokumentation enthält eine Beschreibung aller verwendeten Designelemente. Die aktuelle Version 2.0 wurde in zwei wesentlichen Punkten weiterentwickelt: Sie kann zum einen auch für konventionelle Notes-Client-Anwendungen komplette Dokumentationen erstellen, zum anderen die Definition eigener Dokumentationsvorlagen vereinfachen.

Der DocuGator funktioniert nach demselben Muster wie JavaDoc. Die Kommentare werden an definierte Stellen in der Datenbank eingeführt. Die Erstellung einer technischen Entwicklerdokumentation beinhaltet sechs Schritte: Datenbank auswählen; zu exportierende Designelementgruppen festlegen; definierte Designelementgruppen nach DXL exportieren; DXL-Dateien nach Pentos-XML transformieren; die LotusScript-, JavaScript- und Java-Kommentare in den Pentos-XML-Dateien mittels Java und regulären Ausdrücken auswerten und aufbereiten; und schließlich die Pentos-XML-Dateien mittels XSLT-Dokumentationsvorlagen in die gewünschte Dokumentationsform und das verlangte Dokumentationsformat transformieren.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Dokumentation kein fest definiertes Layout und keinen fest definierten Inhalt hat. So können Dokumentationen für verschiedene Zielgruppen wie zum Beispiel ein Plan mit allen Agenten und deren Ausführungsintervall für Administratoren oder eine Dokumentation aller Masken mit einer Beschreibung für den IT Support erstellt werden.