PGP-Erfinder verschlüsselt jetzt VoIP

EnterpriseSoftware

Phil Zimmermann, der Erfinder der E-Mail-Verschlüsselung PGP (Pretty Good Privacy), hat eine Anwendung für die Verschlüsselung von Internet-Telefonie ins Netz gestellt.

‘Zfone’ ist eine Zusatzsoftware, die nach Angaben von Zimmermann mit allen VoIP-Clients eingesetzt werden kann. Derzeit ist das Tool als Betaversion für Linux und Mac OS X erhältlich. Eine Variante für Windows XP soll im April herauskommen.

Die Lösung verschlüsselt den VoIP-Verkehr zwischen zwei Zfone-Anwendern. Wird eine Verbindung hergestellt, werden die ausgehenden Daten verschlüsselt und die eingehenden Daten entschlüsselt. Ist der Anruf beendet, werden diese Schlüssel gelöscht.

Das Produkt greife damit nicht auf Sicherheitsmaßnahmen wie PKI (Public Key Infrastructure) oder Zertifikate zurück, deren Einsatz sich bei der Verschlüsselung von E-Mails manchmal als problematisch erweise, hieß es. Zfone basiere zudem auf einem neuen Verschlüsselungsprotokoll, das bei der IETF (Internet Engineering Task Force) zur Begutachtung eingereicht wurde.