Microsoft und Telekom kooperieren bei IP-TV

EnterpriseMobile

Die Deutsche Telekom arbeitet mit Microsoft bei der Einführung von TV-Diensten über das neue VDSL-Netz zusammen.

Die Telekom plant, Fernsehen sowie ergänzende Dienste über VDSL anzubieten und wird dafür Microsofts ‘TV IPTV Edition Software’ nutzen. Sowohl die Telekom als auch Microsoft kündigten außerdem an, in Deutschland Werbekampagnen für IP-TV zu starten.

Die Microsoft TV IPTV Edition ermöglicht es, neben Spartenkanälen auch Pay-TV- Programme anzubieten. Diese können sowohl live als auch on demand abgerufen werden. Module wie ‘Time shift’ – zeitversetztes Fernsehen – oder die Funktionen ‘Personal Video Recorder’ gestatten es, vorgemerkte Sendungen aufzuzeichnen sowie laufende Programme zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Die TV-Bilder werden nach Angaben der beiden Unternehmen dabei in Standard- und HDTV-Qualität übertragen. Das IP-TV-Angebot der Telekom soll auf Basis des neuen VDSL-Netzes eingeführt werden. Dieses wird derzeit von T-Com in zehn großen Städten aufgebaut und soll Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s ermöglichen.