Feuerfester Safe für Serverschränke

CloudEnterpriseServer

Die Modulsafe-Familie ‘Rack Protector’ von Lampertz ist um zwei Modelle erweitert worden, die für kleinere Installationen und Blade-Center gedacht sind.

Die neuen Sicherheitslösungen sind für Infrastrukturen gedacht, bei denen ein vollständiger IT-Sicherheitsraum entweder aus Platz- oder Rentabilitätsgründen nicht in Frage kommt. Sie schützen ihren Inhalt für 90 Minuten vor Brandgefahren.

Bei dem neuen Rack Protector LMS 9.3 SP handelt es sich um ein in der Tiefe variables Modell des Modulsafes, das mit 1000 bis 1500 mm auch Server oder Blade-Center mit mehr als 850 mm aufnehmen kann. Die Flexibilität der Raumtiefe wird durch eine Zweiteilung der Seitenwände des Schranks erreicht.

Mehr Flexibilität bei der Aufstellung bietet auch der neue kompakte Basicsafe LBS 9.9 C (C steht hier für ‘Compact’). Im Vergleich zum bereits verfügbaren LBS 9.9 weist er eine geringere Höhe von 15 Höheneinheiten auf. Damit sind sie für kleine und mittelgroße Unternehmen sowie Arztpraxen oder Kanzleien zugeschnitten, die wenige Höheneinheiten für Server oder Speichereinheiten benötigen. LBS 9.9 C ist ab dem dritten Quartal 2006 verfügbar.

Passend zu den neuen Modellen bringt Lampertz ein neues Split-Klimagerät, das mit einer verbesserten Leistung von 3,8 kW (vorher 1,8 kW) arbeitet. Damit lässt sich die Klimatisierung bei Bedarf erweitern oder aufteilen, so dass der Wärmetauscher außerhalb des Raumes oder des Gebäudes angebracht werden kann. Diese Option spart Platz und verringert die Schallentwicklung am Aufstellort. Für einen zusätzlichen Schutz des Safe-Inhalts sorgt die Tatsache, dass das Klimatisierungssystem zur Kühlung der Anlagen nur das Kühlmittel austauscht, das Eindringen von Rauch und Feuer jedoch verhindert.

Abgerundet wird das Angebot mit den eingebauten ‘Solutions’ wie Brandfrüherkennung, Brandlöschanlage, Innenraumüberwachung, USV, Powersystemmodulen, redundante Klimatisierung und anderen Sicherheitsfunktionen.