Köln bekommt Glasfaseranschluss mit 100Mbit/s

EnterpriseMobile

Der Kölner Telco-Ausrüster NetCologne rüstet sein Netz auf. Dadurch sollen neue Angebote ins Haus kommen und Arbeitsplätze entstehen.

Damit die Kölner auf Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s zugreifen können, werden nach Herstellerangaben im Stadtgebiet moderne Glasfaserleitungen verlegt und nachgerüstet.

Die Arbeiten sollen in den kommenden Monaten abgeschlossen werden. Die Anschlüsse werden dabei bis in die Häuser (Fiber to the Building) verlegt. Mit einer Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s wird das neue ‘CityNetCologne’ die Kölner mehr als fünfmal so schnell ins Netz bringen wie die schnellsten modernen DSL-Verbindungen, so der Anbieter.

NetCologne-Geschäftsführer Werner Hanf schwärmt vom “modernsten Netz in Europa”. In den nächsten zwei bis drei Jahren wird eine umfassende Innovationswelle bei den Telekommunikations-Angeboten erwartet. “Der Markt für bandbreitenintensive Dienste und Anwendungen, beispielsweise Audio, Video und das hochauflösende Fernsehen HDTV wird geradezu explodieren”, so Hanf. Und die Firma will die Gewinne daraus mit abschöpfen. Hanf sieht die Kunden nun für die Zukunft “bestens ausgestattet”. Köln werde als Medienstadt aufgewertet und es gebe für die Ausbauzeit neue Arbeitsplätze vor Ort, sagte er.