SAP kauft sich Compliance-Knowhow

Management

Der Softwarekonzern SAP übernimmt den amerikanischen Compliance-Spezialisten Virsa Systems.

Die Firma ist auf Software für Compliance – also die Einhaltung von Richtlinien für die Unternehmensführung – sowie Risk Management spezialisiert. Durch die Übernahme will SAP sein Lösungsspektrum in diesem Bereich erweitern. Der Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht – SAP geht davon aus, dass die Übernahme bis Mai abgeschlossen sein wird.

Virsa hat nach SAP-Angaben über 300 globale Kunden, darunter zahlreiche Global-1000-Unternehmen in allen wichtigen Branchen. Die Kalifornier beschäftigen rund 250 Mitarbeiter, die bei SAP eingegliedert werden sollen – auch die Standorte, unter anderem in Großbritannien, Deutschland und Frankreich, bleiben nach den Plänen der Walldorfer erhalten.

“Unternehmen in allen Branchen und Märkten stehen unter einem großen Druck, ihre Marken und ihre Reputation zu schützen, sowie Wachstum zu generieren, um den Unternehmenswert zu erhöhen”, sagte SAP-Vorstandsmitglied Shai Agassi. “Virsa verfügt über qualifizierte Mitarbeiter, wertvolles geistiges Eigentum und jahrelange Erfahrung. So bieten wir unseren Kunden einen erheblichen Mehrwert  in SAP-Anwendungen.”