Deutsche Sites für Web-Oskar nominiert

Management

Der ‘Webby Award’ zeichnet alljährlich die weltweit besten Webseiten aus. Unter den Nominierten für dieses Jahr sind auch drei Deutsche.

In der Kategorie Sport gilt die deutsche Segel-Seite von T-Systems als Anwärter für die Auszeichnung. Beim Studentenpreis ist ‘4187’ – eine dreidimensionale Tour durch die Stadt Chicago mit im Rennen. Die Seite wurde von deutschen Studenten an der Universität Memphis erstellt.

In der Kategorie ‘Sonderbares’ zählt auch wie bereits in den vergangenen Jahren die Seite carstuckgirls.com zu den Nominierten. Die Seite zeigt Videos mit jungen Frauen, die Autos aus dem Dreck schieben. Die Seite hatte bereits im vergangenen Jahr einen Award gewonnen.

Die Webby Awards werden in diesem Jahr zum 10. Mal von der ‘Academy of Digital Arts and Sciences’ in New York vergeben. Die Gewinner werden am 9. Mai im Web bekannt gegeben, für den 12. Juni ist ein Gala-Abend in New York geplant. Insgesamt wurden Online-Auftritte in 60 Kategorien nominiert – von Kunst und Tourismus über Banken und Immobilien bis zu sozialen Netzwerken. Neu sind Kategorien wie Politik- und Wirtschaftsblogs.