Fujitsu bricht Lanze für Blu-Ray-Laufwerke

CloudEnterpriseServer

Die japanische IT-Firma Fujitsu will den Streit um Formate für die Speichermedien der Zukunft mit neuen Produkten entscheiden.

Sie liefert PCs aus, die als erste das Blu-Ray-Format fest installiert haben in Form von Laufwerken, die das Format unterstützen. Das Angebot soll ab Juni 2006 gelten und wird zuerst in Japan auf den Markt kommen.

Diese Ankündigung korrespondiert laut Reuters mit einer ganz ähnlichen aus dem Konkurrenzlager: Toshiba, ebenfalls mit Sitz in Japan, will bereits ab Mitte Mai Laptops ausliefern, die das Format HD-DVD unterstützen. Auch hier werden die Laufwerke vorinstalliert und serienmäßig ausgeliefert.

Von Fujitsu sollen aber auch noch im Juni Laptops mit HD-DVD-Unterstützung kommen. Dieses Indiz dafür, dass sich Fujitsu noch nicht festlegen will oder aber auf eine Zukunft hofft, in der beide Formate nebeneinander leben können, könnte sich nach Analystenmeinung als weitblickender Schachzug erweisen. Schließlich gelten beide Lager als etwa gleich stark. Doch die Nachricht, dass sich Hollywood bereits für Blu-Ray entschieden zu haben scheint, könnte langfristig das Zünglein an der Waage spielen.