Microsoft stellt Release 2 des Virtual Server online

CloudEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerVirtualisierung

Microsoft hat nun Release 2 des Virtual Server 2005 gratis zum Download freigegeben. Ab Mai soll der Server auch als CD verfügbar sein.

Bislang war der Virtual Server von Microsoft eine kostenpflichtige Software. Seit aber Xen und auch VMware mit kostenlosen Virtualisierungslösungen versuchen, einen Markt für diese Technologie zu schaffen, hat sich nun auch Redmond entschieden, die Virtualisierung gratis anzubieten.

Die neue Generation liegt in Versionen für x86-Systeme und für Architekturen mit 64-Bit-Erweiterungen vor. Voraussetzung für den Betrieb dieser Lösung ist allerdings ein Windows Server. Auch Windows XP wird in beiden Versionen unterstützt. Allerdings nicht für den produktiven Einsatz, wie Microsoft einschränkt.

Anwender, die sich für die Version auf CD entscheiden, müssen mit einer Gebühr für Verpackung und Versand rechnen. Für den Versand bittet sich Microsoft zudem vier bis sechs Wochen aus. Die CD werde ab Mai verfügbar sein. Der Download umfasst je nach Version zwischen 28,4 und 29,2 MB.