HP stellt Blade-Familie vor

CloudEnterpriseServer

Mit neuen Racks, Management-Funktionen, Blades sowie neuen Kühlsystemen will HP die Führung im Blade-Markt übernehmen.

Daher hat Hewlett-Packard (HP) nun auch das c-Class-Portfolio vorgestellt. Die Produkte dieser Klasse werden nicht mit den älteren Angeboten der p-Classe kompatibel sein, heißt es, dafür verspricht HP deutliche Leistungsgewinne durch neues Design.

Neue Managment-Fuktionen sollen es erlauben, dass ein Administrator bis zu 200 Geräte verwaltet. Dafür sorgt das Feature ‘Insight Controll’ sowie der ‘Onboard Adminsitrator’. Damit lassen sich verschiedene Probleme in einem Blade über eine Console beheben.

Neu ist auch der ‘Acitve Cool Fan’, der den Kühlungsbedarf der Geräte um bis zu 30 Prozent absenken soll. Die eingesparte Energie soll sogar bis um die Hälfte niedriger sein als bei herkömmlichen Systemen.

Neben normalen Servern sollen jetzt auch Storage-Blades in das gleiche Chassis passen, verkündet HP. Bis zu fünf Laufwerke, SAS oder SATA, sollen sich in ein Chassis einbauen lassen.

Zu der neuen c-Class der HP-Server gibt es in Kürze bei silicon.de mehr zu lesen.