MSN holt sich CEO von Ask.com

BetriebssystemManagementWorkspace

Microsoft hat jetzt Steve Berkowitz auf die Lohnliste genommen. Ehemals CEO der Suchmaschine Ask.com, wird Berkowitz nun als Senior Vice President von MSN fungieren.

Daneben wird er die Bereiche MSNTV, die Programmierung für den Internetzugang von MSN, sowie sämtliche Werbeaktivitäten des Portals und das Marketing für MSN und Windows Live unter sich haben.

Berkowitz übernimmt den Posten von David Cole, der sich eine Pause vom Geschäft gönnen will. Cole werde aber nach seinem Sabbatical wieder in das Unternehmen zurückkehren, hieß es von Microsoft.

Bislang war Berkowitz CEO der Suchmaschine Ask.com, zuvor AskJeeves.com, die im März 2005 von InterActiveCorp (IAC) für rund 1,8 Milliarden Dollar übernommen wurde. IAC ist ein Medienverbund, der verschiedene Web-Seiten, wie etwa Gifts.com, Ticketmaster oder Match.com sein Eigen nennt.

“Bei Ask hat Steve ein Management-Team aufgebaut, das Ask in die schwarzen Zahlen führte; er hat die Nutzerschaft erweitert die Kundenzufriedenheit und den Marktanteil erhöht”, so Kevin Johnson, President für Microsofts Gruppe für Plattformen und Dienstleistungen in einer Mail.