Skype zielt mit neuem Konferenz-Feature auf KMUs

EnterpriseSoftware

Der VoIP-Spezialist Skype wird mit der neuen Version seines Telefon-Clients Telefonkonferenzen mit mehr als 100 Teilnehmern ermöglichen.

Dabei sollen erweiterte Moderationsfunktionen festlegen, wer wann sprechen kann. Bislang konnten bei Konferenzschaltungen über Skype lediglich zehn Teilnehmer miteinander sprechen – mit der erweiterten Funktion sollen jetzt in erster Linie kleine und mittlere Unternehmen angesprochen werden.

So könnten ganze Projektgruppen von verschiedenen Standorten aus miteinander in Kontakt treten. Eine erste Vorab-Version von ‘Skypecast’ soll im Laufe des Mittwochs veröffentlicht werden. Über sie wird es auch möglich sein, Outlook-Kontaktlisten über Skype einzusehen und direkt anzurufen. Die Firma arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, seinen Kundenkreis in Nordamerika auszuweiten – dabei sollen auch Partnerschaften mit Herstellern von Kopfhörern und Telefonen helfen.

Skype ist derzeit vor allem in Asien und Europa äußerst erfolgreich und meldete Anfang dieser Woche 100 Millionen registrierte Nutzer weltweit. “Ziel ist es, Skype in kleinen Unternehmen und bei Nutzern wie meiner Mutter nach vorne zu bringen”, sagte Henry Gomez, General Manager von Skype North America, gegenüber dem Wall Street Journal.