Oracle macht bald auch Demand Management

EnterpriseSoftware

Der Datenbankkonzern Oracle will sich weiter in den Bereich für Geschäftsanwendungen vorwagen und hat jetzt die Firma Demantra gekauft.

Der US-Spezialist für Planungen und Informationen, die für eine gut geschmierte Versorgungskette notwendig sind, geht für einen ungenannten Betrag an die Kalifornier.

Oracle erhält Produkte und Wissen für analytische und kollaborative Aufgaben. Das Flaggschiffprodukt ‘Spectrum Suite’ soll Kunden bei der Bedarfsregelung helfen, vor allem für Produktbeschaffung und Lager-Management. Außerdem wird das Produkt bei der Verkaufsplanung, dem Betrieb und die Steuerung von Werbemaßnahmen eingesetzt.

Oracle will die Software, die bereits an mehr als 140 Kunden ausgeliefert wurde, in die existierenden Produktlinien für Enterprise Ressource Planning und Supply Chain Management einbauen. Gerade hier haben Firmen wie SAP weltweit einen Vorsprung vor Oracle, da die Walldorfer von Anfang an Lösungen für das Tagesgeschäft in der Industrie herstellten. Oracle hat seine Wurzeln eher in der Datenbankwelt und wächst vor allem durch Zukäufe in die Bereiche für Geschäftsanwendungen hinein, so durch den Zukauf der Firmen Peoplesoft (mit J.D. Edwards im Gepäck) und Siebel.