Eine Webcam für den Kleiber

Enterprise

Es ist doch wirklich zum Piepen: Der ‘Vogel des Jahres’ wird im Internet ein Star.

Nein, er wird nicht zum Star, sondern ein berühmter Kleiber. Und das ganz unfreiwillig vermutlich. Denn von Mittwoch an überträgt der Naturschutzbund Deutschland (NABU) rund um die Uhr die Aufzucht von Kleiber-Küken mit einer Webcam.

Zwei zusätzliche Außenkameras zeigen außerdem die Eltern bei der Futtersuche. Ferner hieß es auf der NABU-Webseite. “Im Nistkasten brütet Mutter Kleiber zur Zeit auf acht Eiern. Da wir die Brut nicht stören möchten, verzichten wir noch auf die Kameraeinstellung, die das Geschehen im Inneren des Nistkastens zeigt.” Na, ein bisschen Privatsphäre soll es dann doch schon sein. Inzwischen sind die Küken geschlüpft und weil sie so süß sind, hat sich der Bund doch zu einer Innenansicht hinreißen lassen.

Der in Eichen- und Buchenwäldern lebende Kleiber übrigens ist der einzige Vogel, der Baustämme kopfüber hinunterlaufen kann. Wahrscheinlich möchte er, der Kleiber an sich, beim Gedanken an seine Berühmtheit lieber die Wände hochgehen.