Spekulationen um AMD in Dresden

CloudEnterpriseServer

Ein Bericht der Nachrichtenagentur dpa hat Spekulationen über AMDs Engagement in Dresden ausgelöst.

Die Agentur hatte gemeldet, der Hersteller wolle in der sächsischen Landeshauptstadt ein drittes Werk eröffnen. Darüber werde das Unternehmen am 29. Mai offiziell informieren.

Dagegen berichtete die Financial Times Deutschland, AMD plane in Dresden “vorerst” keine dritte Fabrik. Der Chiphersteller wolle jedoch die Technik in den beiden Dresdner Werken – der Fab 30 und der Fab 36 – erneuern. Dafür werde der Konzern etwa 1 Milliarde Euro investieren.

AMD hatte bereits Anfang April angekündigt, in Dresden bis zum Jahr 2008 etwa 4,7 Milliarden Euro zu investieren. Das Unternehmen beschäftigt dort bereits 2800 Mitarbeiter und gilt damit als einer der wichtigsten Investoren in den neuen Bundesländern. Die Fab 30 wurde 1999 in Betrieb genommen, die Fab 36 folgte im Oktober 2005.