Security Suite wehrt Botnet-Attacken ab

EnterpriseNetzwerk-ManagementNetzwerkeSicherheit

Mit der Version 6.2 seiner Security Suite bietet das kalifornische Unternehmen Websense künftig Schutz vor Botnet-Attacken.

Zudem verbreite die Software die weitere Ausbreitung von Bot-Netzen, indem sie dem Aufbau solcher Netze vorbeuge, hieß es von Websense. Denn die Rechner eines Unternehmens würden vor einer Übernahmen durch Bots geschützt – der Datenverkehr von möglicherweise früher bereits infizierten Systemen mit Bots im Internet werde unterbunden.

Dabei bietet die Security Suite 6.2 einen vergleichbaren Leistungsumfang wie IDS/IPS-Systeme (Intrusion Detection/ Intrusion Prevention Systems) – der Aufwand für die Einrichtung und die permanente Administration.

Deutlich ausgebaut wurde für die aktualisierte Version auch der Schutz vor Spyware, insbesondere vor so genannter ‘Drive-by-Spyware’. Damit werden Programme beschrieben, die sich beim Besuch einer manipulierten Webseite auf den Rechner eines Anwenders laden.

Verbessert wurde außerdem die Integration der Suite in Ciscos Framework ‘Network Admissions Control’ (NAC). Diese Funktion gestattet eine Weiterleitung des Security-Know-hows aus dem Client Policy Manager von Websense an den Cisco Trust Agent. Hierzu zählt auch die Benachrichtigung über Netzwerkzugriffe durch Spyware auf dem Client.