Windows Live Shopping sperrt Firefox-Nutzer aus

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

‘Windows Live Shopping’ – ein neues Shopping-Angebot von Microsoft – kann nicht von Anwendern des alternativen Browsers Firefox genutzt werden.

Die Microsoft-Seite ist derzeit in einer Betaversion online. Sie ermöglicht es nach Angaben des Anbieters, in Tausenden Online-Geschäften einzukaufen.

Ruft ein Firefox-Anwender die Site auf, wird ein Hinweis angezeigt. “Entschuldigung. Windows Live Shopping Beta unterstützt Firefox derzeit noch nicht. Wir arbeiten daran, das so schnell wie möglich zu korrigieren.” Zudem ist ein Link zu sehen, der den Firefox-Anwender zur Microsoft-Site ‘MSN Shopping’ verbindet.

Windows Live Shopping gehört zu ‘Windows Live’ – einem neuen Konzept, mit dem Redmond Software und Services über das Internet zur Verfügung stellt. Mittelpunkt der Live-Services soll die Seite live.com werden. In Arbeit sind unter anderem der Webmail-Dienst ‘Live Mail’ und das Instant-Messenger-Tool ‘Live Messenger’. Auf der Seite ideas.live.com kann man sich über die Live-Services informieren und als Beta-Tester anmelden.