Spürhunde erschnüffeln Raubkopien

Enterprise

Die Zukunft von Hollywood liegt möglicherweise in den Schnüffelnasen der beiden Labrador-Hunde Lucky und Flo.

Die beiden wurden nämlich dazu ausgebildet, raubkopierte DVDs zu erschnüffeln, und sollen so – als eine Art Weiterentwicklung von Drogen-Spürhunden – Zollbeamten dabei helfen, Filmpiraten zu entlarven. Die Feuertaufe auf dem Flughafen Stansted nördlich von London haben die Vierbeiner bereits bestanden.

Auf Anhieb erschnüffelten sie dort Pakete, in denen sich DVDs für den  Versand innerhalb Großbritanniens befanden. “Solche DVDs werden oft von kriminellen Netzwerken geschmuggelt, die Verbindungen zur internationalen Piraterie haben”, sagte ein Sprecher der britischen Vereinigung gegen Copyright-Diebstahl FACT (Federation Against Copyright Theft).

Man habe die Hunde gelehrt, DVDs aufzuspüren, die sich in Kisten, Umschlägen und anderen Verpackungen befinden, ebenso wie Discs, die zwischen anderen Gütern versteckt wurden. “Das war das erste Mal, dass Hunde weltweit für die Suche von illegalen DVDs eingesetzt wurden und das Ergebnis war erstaunlich”, so FACT-Chef Raymond Leinster.

Was die raubkopierten DVDs für feine Schnüffelnasen von legalen unterscheidet, sagte er nicht. Anzunehmen ist, dass die Hunde einfach jegliche DVD erriechen und die Ermittler massenhafte Fehlfunde – also legale DVDs – in Kauf nehmen.