Microsoft interessiert sich für Open Ajax

EnterpriseOpen SourceProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft denkt über eine Mitgliedschaft in der von IBM, Novell und Oracle begründeten ‘Open Ajax Initiative’ nach.

Die Initiative konnte erst kürzlich Adobe, SAP und die Software AG als neue Mitglieder gewinnen und hatte auch Redmond zur Mitarbeit eingeladen.

Microsoft sei für den Dialog mit der Open Ajax Initiative offen, sagte Brian Goldfarb, Microsoft Lead Product Manager Web Platform and Tools, dem Branchendienst Eweek. Open Ajax sei eine interessante Entwicklung. Die Initiative verfolge die Idee einer offenen Zusammenarbeit rund um Ajax (Asynchronous Javascript and XML). Dem diene auch ‘Atlas’, Microsofts eigenes Ajax-Framework.

Er hoffe, dass sich Microsoft in Sachen Ajax so verhalte wie bei den Web Services, sagte Rod Smith, IBM Vice President Internet Technologies. In diesem Bereich hatten IBM und Microsoft früh zusammengearbeitet, um einer Standardisierung auf die Beine zu helfen. Die Open Ajax Initiative wolle so viele Unternehmen wie möglich einschließen, so Smith. “Ich hoffe, dass Microsoft kommt.”