Oracle findet den Gral

EnterpriseSoftware

Oracle wird am Open-Source-Projekt ‘Grails’ teilnehmen, das der Entwicklung eines Java Development Framework dient.

Die Bezeichnung ‘Grails’ ist eine Anspielung auf ‘Grail’ (Gral) – aber eigentlich von der Programmiersprache ‘Groovy’ und dem Projekt ‘Ruby on Rails’ inspiriert.

Groovy ist eine sogenannte dynamische Programmiersprache (auch Scripting Language). Im Gegensatz zu anderen dynamische Sprachen wie Python oder Ruby läuft in Groovy geschriebener Code auch in Verbindung mit einer Java Virtual Machine (JVM). Groovy ermöglicht es den Entwicklern dabei, Java und Groovy im selben Projekt zu nutzen.

Einige Oracle-Mitarbeiter werden an Grails teilnehmen, kündigte Steve G. Harris, Vice President Oracle Fusion Middleware, in US-Medien an. Oracles Engagement werde zur Sun-Konferenz ‘JavaOne 2006’ (San Francisco, 16. bis 19. Mai) offiziell bekannt gegeben. Oracle habe sich zu diesem Schritt entschlossen, weil Scripting-Sprachen unter den Entwicklern immer mehr Interesse finden, so Harris.