Web-Kommerz überschreitet Marke von 200 Milliarden Dollar

EnterpriseNetzwerke

In diesem Jahr sollen die Umsätze bei Online-Geschäften um 20 Prozent auf 211 Milliarden Dollar ansteigen.

Zu dieser Vorhersage kommen Forrester Research und der Dachverband für Online-Händler Shoping.org. Dabei wurden so genannte BtoC-Abschlüsse – professionelle Händler, die an Endverbraucher verkaufen – erhoben. Auch Auktionen fallen in diese Kategorie. Für diese Untersuchung wurden 174 Online-Händler befragt.

Damit haben sich Verkäufe im Online-Handel in nur drei Jahren verdoppelt. 2003 waren die Umsätze zum ersten Mal höher als 100 Milliarden. Die größte Kategorie, so die beiden Organisationen, sei nach wie vor das Reisegeschäft. Hier sagen die Marktforscher von Forrester ein Wachstum von 17 Prozent auf 73 Milliarden voraus.

An zweiter Stelle werden die Verkäufe von Computer-Hardware und -Software folgen. Hier sieht Forrester ebenfalls ein Wachstum von rund 17 Prozent. Die Umsätze werden voraussichtlich ein Volumen von 16,6 Milliarden Euro erreichen.

Inzwischen findet etwa 7 Prozent des gesamten Einzelhandels über das Internet statt. Das zurückliegende Jahr war mit einem Wachstum von 25 Prozent –  2005 wurden 176 Milliarden Dollar umgesetz –  für den Online-Handel sehr gut. Bis 2010, so Forrester, werde der Umsatz weltweit bei 329 Milliarden liegen.Für die nächsten fünf Jahre rechnen die Marktbeobachter mit einem soliden Wachstum von jährlich durchschnittlich 14 Prozent.