AOL kauft Video-Spezialisten

EnterpriseNetzwerke

Die kleine Firma Lightningcast hat mit ihrer Videotechnik viel Interesse des Internetkonzerns AOL auf sich gezogen.

AOL kaufte das Kleinunternehmen kurzerhand für einen ungenannten Betrag. Lightingcast stellt eine Technik her, die AOL-Kunden noch schneller und tiefer in die Werbe-Banner des Anbieters hineinziehen soll.

Die Technologie nutzt ein proprietäres Verfahren, mit dem Werbung einfacher in Online-Videos integriert werden kann. Damit sollen auch Banner-Filmchen aktualisiert werden können, indem einfach einzelne Elemente ausgetauscht werden. Der Vorteil: Der Film an sich muss nicht aufwändig neu produziert werden, er wird lediglich modernisiert.

AOL setzt mit dem Kauf ein klares Signal für die Tragfähigkeit von Video-Lösungen im Internet. Außerdem ist damit eine weitere zugekaufte Technik breiter nutzbar: Im Jahr 2004 kaufte AOL die Firma Advertising.com, die Integrationstechnik für Online-Werbung herstellte. Diese Funktionen sind nahtlos in die Video-Technik von Lightningcast integrierbar. Für AOL gewinnt damit die bereits seit einigen Jahren genutzte Plattform des Unternehmens an strategischer Bedeutung.