Microsoft reaktiviert Hotmail

BetriebssystemEnterpriseNetzwerkeProjekteSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat den Webmail-Dienst Windows Live Mail auf die Vorgängerversion zurückgesetzt, weil die aktuelle Beta zu viele Bugs enthält.

Eine Reihe von Betatestern hatte im ‘Windows Live Mail’-Blog über Probleme geklagt, unter anderem gab es Schwierigkeiten beim Wechsel von M6, so die Bezeichnung der neuesten ‘Live Mail’-Version,  zurück auf eine ältere Version. Wann M6 wieder an den Start geht, ist noch ungewiss.

Anwender, die Firefox als Browser verwenden, sehen nach Angaben von Ben Poon, Program Manager bei Live Mail, jetzt wieder die alte Hotmail-Oberfläche, die durch Live Mail einmal ersetzt werden soll. Firefox-Support ist in dem M6-Release dann vorgesehen.

Der Hersteller will mit M6 weitere Funktionen abdecken, darunter die Frist zu verlängern, die dafür verantwortlich ist, wann ein Account bei Nichtbenutzung abläuft. Sie soll von 30 auf 120 Tage angehoben werden. Außerdem sind eine bessere Performance, Support für Signaturen und neue Skins geplant.