Microsoft denkt an Ebay-Übernahme

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

In der seit Wochen brodelnden Gerüchteküche über mögliche Fusionen und Bündnisse zwischen Microsoft, AOL, Yahoo und Ebay, erzählt man sich Neues: Microsoft führe Übernahmegespräche mit Ebay.

Das berichtet die New York Post und beruft sich dabei auf den Verhandlungen nahe stehende Kreise. Demnach wolle Microsoft MSN nach einem möglichen Kauf mit dem MSN-Portal verschmelzen – damit würde Redmond sein Online-Geschäft entscheidend stärken und an Schlagkraft gegenüber Google gewinnen. 

Laut der anonymen Quellen laufen die Übernahmegespräche zwar noch, hätten sich aber in den vergangenen zwei Wochen etwas abgekühlt, wegen zu erwartender Probleme mit den Wettbewerbsbehörden. Unklar ist auch, wie sich die kürzlich vereinbarte Allianz zwischen Ebay und Yahoo auf die Gespräche ausgewirkt hat. Aus einer der Quellen hieß es jedoch, Microsoft lasse sich dadurch von seinem Ziel nicht abhalten.

Microsofts Online-Sparte MSN versucht seit einiger Zeit gegenüber den Hauptkonkurrenten Google und Yahoo Boden gut zu machen. Im Gespräch war dabei auch ein Joint Venture mit AOL – letztendlich konnte sich aber Google durchsetzen. Der Suchkonzern investierte für einen fünfprozentigen Anteil eine Milliarden Dollar in AOL.

Auch bei seinen Gesprächen mit Yahoo war Microsoft wenig erfolgreich. Das Angebot, Anteile an Yahoos Suchgeschäft zu übernehmen, wies Yahoo-CEO Terry Semmel zurück. “Ich werde auch kein Stück unseres Suchgeschäfts verkaufen – das ist als würde man seinen rechten Arm verkaufen, während man den linken behält. Das macht keinen Sinn.”