Neues Tool berechnet Verbrauch von Rechenleistung

CloudEnterpriseServer

IBM hat den ‘Tivoli Usage und Accounting Manager’ auf den Markt gebracht. 

Die neue Software unterstützt Unternehmen nach Angaben des Herstellers dabei, die gesamte IT-Infrastruktur zu virtualisieren. Sie dient zudem dazu, Service Level Agreements (SLA) einzuhalten.

Der Verbrauch von Rechenleistung wird dabei über verschiedene Systeme hinweg verfolgt und abgerechnet. Damit liefert die Software den Anbietern von IT-Outsourcing und anderen Unternehmen eine Methode, um Kunden beziehungsweise internen Abteilungen genau die Computing Assets zu berechnen, die sie tatsächlich verbraucht haben.

Der Tivoli Usage und Accounting Manager enthalte Techniken aus dem Portfolio von Cims Lab, hieß es von IBM. Diesen Spezialisten für Virtualisierung hatte sich der Konzern im Januar 2006 einverleibt. Die Software ist bei IBM und über die IBM Business Partner für x86 Server und Mainframe erhältlich.