Erster 10 Gigabit-Ethernet-Switch für IBM-Blades

CloudEnterpriseNetzwerk-ManagementNetzwerkeServer

IBM beansprucht nun den ersten 10-GB-Ethernet-Blade-Switch in der Industrie für sich.

Daneben kündigt das Unternehmen weitere Management-Funktionen für das BladeCenter an. Die Technologie hat IBM gemeinsam mit Hersteller Blade Network Technologies entwickelt.

Mit dem 10G Uplink Ethernet Switch Module für BladeCenter von Nortel, so IBM, lassen sich jetzt auch bandbreitenintensive Anwendungen auf Blade-Servern durchführen. Der Switch bietet drei 10-GB-Uplink-Ports mit einem Durchsatz von jeweils 90 Gb/s. Zudem lassen sich Datenpakete priorisieren und für die Netzwerk-Layer 2 und 3 einfach und schnell Filter konfigurieren.

Zusammen mit Intel hat IBM Management-Funktionalitäten für das BaldeCenter erweitert. Das neu entwickelte Protokoll Systems Management Archtiecture for Server Hardware, kurz SMASH, ist Plattform-unabhängig und soll sich im gesamten Daten-Center ausrollen lassen. Dadurch, so IBM, könnten Anwender einen durchgängigen Management-Standard implementieren. Der Switch wird ab Ende Juni für rund 5000 US-Dollar verfügbar sein.