Virtuelle Jagd auf Braunbär Bruno

Enterprise

‘Jagd auf Bruno’ machen derzeit nicht nur finnische Spezial-Hunde. Das ganze gibt es jetzt auch risikolos über das Internet zum Nachspielen.

Das Flash-Spiel erinnert stark an den Vorgänger Moorhuhn, bei dem es galt, möglichst viel Federvieh vom Himmel zu holen. Von der bisher erfolglosen Jagd auf den “Problembären” Bruno oder JJ1 inspiriert, geht es nun dem Bären an den Kragen.

Wie viel Sympathien der zottelige deutsch-österreichische Grenzgänger derzeit genießt, zeigt die Tatsache, dass dem Bären beim Spiel mit Blasrohr und Betäubungspfeilen nachgestellt wird. Knapp zwei Minuten Zeit haben die Jäger. Punkte gibt es für jeden Treffer.

Wer online mehr Glück hat als die finnischen Bären-Jäger, die Experten des Naturschutzbundes oder die heimische Waidmannschaft, der darf sich sogar in der Bestenliste eintragen. Wer sich allerdings registriert, abboniert automatisch den Newsletter des Portals Schnaeppchenjagd.de.