Redmond glaubt an Roboter

CloudEnterpriseServer

In Redmond hat man jetzt eine Windows-basierte Entwicklerumgebung vorgestellt, mit der Applikationen für Roboter entwickelt werden können.

Die Vorabversion von ‘Robotics Studio’ richtet sich an Hobby-Forscher, Studenten und Entwickler. Sie sollen damit verschiedenste Roboter, vom Spielzeug über Flurreiniger bis hin zu professionellen Industrierobotern programmieren können. Zu den frühen Partnern gehört die dänische Firma Lego.

“Wir haben zahlreiche führende Robotik-Firmen und -Experten in den frühen Entwicklungsprozess miteinbezogen und wir waren begeistert über die positiven Rückmeldungen”, sagte Tandy Trower, General Manager der Microsoft Robotics Group. Die neue Software solle die Roboter-Industrie revolutionieren und in der Art und Weise beeinflussen, wie es Windows in der PC-Industrie gelungen ist.

Dazu bietet Robotics Studio die Simulation des jeweiligen Programms mit Hilfe von Physikberechnung, die über die PhysX-Engine von AGEIA realisiert wird. Hinzu kommt die Möglichkeit, die Sensoren des Roboters über einen Webbrowser auszulesen. Wann und zu welchem Preis die finale Vision von Robotics Studio zur Verfügung stehen wird, steht noch nicht fest. Die Community Technology Preview 1 kann über die Webseiten des Entwicklernetzwerks MSDN heruntergeladen werden.