Neue Spam Automation Software entdeckt

EnterpriseSicherheit

Wer gedacht hat, Spam unter Kontrolle zu haben, wird mit einem neu entdeckten, fiesen Werkzeug eines Besseren belehrt.

Wie die Sicherheitsforscher der Firma Panda Labs feststellten, wird ein neues Tool angeboten, das Spammern die Versendung von E-Müll in Rekordgeschwindigkeiten ermöglichen soll.

Für schlappe 450 Dollar können sich Spammer auf den einschlägigen Seiten die Software ‘XRumer’ holen. Diese automatisiere den Prozess des Registrierens, Einloggens und Postens von Spam. Damit sollen auch Websites – die Userforen haben oder Kommentare zulassen – sowie die meisten Blogs anfällig werden für Empfang und eventuell sogar die Weiterversendung von Spam.

Gefährlich werde die Software auch dadurch, dass sie mit einer weiteren Software zusammenarbeitet: ‘HRefer’ kostet gar nur 50 Dollar und gibt den Angreifern und elektronischen Drückerkolonnen Möglichkeiten an die Hand, Websites zu finden, die – wenn auch ungewollt – Spam zulassen könnten. Die Firma, die das neue Werkzeug anbietet, heißt nach Angaben des Security-Magazins DarkReading schlicht Botmaster.

Panda Labs hat die Werkzeuge, vor allem XRumer als Gefahr gelistet und warnte Firmen, die dWebsites mit Blogs oder Foren betreiben, ihre Sites im Auge zu behalten, um im Spam-Fall schnell reagieren zu können. Botmaster soll in seinem Angebot behaupten, dass XRumer keinerlei Gesetze breche und auch nicht als Botnet- und Spam-Konstruktionshilfe zu gebrauchen sei.