Apple MacBooks bekommen schnell echte Altersflecken

CloudEnterpriseServer

Apple hat keine Lösung für ein seltsames Phänomen, das mehr und mehr Erstnutzer an ihren ‘MacBooks’ entdecken: Altersflecken

Demnach verfärbt sich bei den billigeren, weißen Modellen die Fläche, auf der der Handballen des Nutzers aufliegt. Und das schon nach wenigen Wochen der Nutzung. Doch dabei handelt es sich nicht um Dreck, das haben die Anwender selbst herausgefunden.

In Blogs und Anwendergruppen wird das Problem diskutiert. Auf einer Website, die von einem betroffenen Molekularbiologen auf den kanarischen Inseln betrieben wird, befinden sich mittlerweile 76 Berichte aus der ganzen Welt. Bei einer Befragung unter 1560 Nutzern des Modells sollen 20 Prozent dieselben Probleme gemeldet haben. Sie strafen die Theorie, dass sie ihre Laptops einfach mit zu dreckigen Händen benutzt hätten, Lügen: Rigide Reinigungsversuche mit Ethanol werden angeführt, Nagellackentferner und Wasserstoffperoxyd kamen neben diversen Reinigungsmitteln zum Einsatz. Ergebnislos.

Der Hersteller lieferte bislang keine Begründung oder Erklärung. Er bietet aber den Geschädigten an, die Schönheitsfehler dadurch zu entfernen, dass die Abdeckung ausgetauscht wird. Zwei Wochen müsste der Anwender in so einem Fall aber mindestens auf sein Notebook verzichten – oder aber weiter mit den unschönen Flecken leben. Auch bei der neuen Abdeckung soll es aber bereits vereinzelt zu denselben Verfärbungen gekommen sein.