OpenLogic sammelt quelloffene Anwendungen in einer Bibliothek

EnterpriseOpen SourceSoftware

OpenLogic hat mit Enterprise 4.0 das Portfolio rund um quelloffene Enterprise-Lösungen erweitert.

Die Plattform von OpenLogic ermöglicht Unternehmen die Verwaltung, die Installation und die Administration einer ganzen Sammlung von Open-Source-Anwendungen. Diese Plattform ist nun um 18 Lösungen reicher, wie etwa Apache Geronimo oder das Java Lightweight Acces Protocoll.

Bevor offene Anwendungen in das Portfolio von OpenLogic aufgenommen werden, durchlaufen sie einen strengen Zertifizierungsprozess. Aus dem Anwendungsrepository können Unternehmen dann schnell Anwendungen innerhalb der Firewall installieren und konfigurieren.

Zudem können alle Anwendungen zum Beispiel in verschiedenen Versionen nebeneinander auf einem Rechner installiert werden. “Obwohl viele unserer größten Kunden weiterhin die Verwendung von Open-Source-Software ausbauen. Erklären uns die Anwender, dass die Verwaltung hunderter verschiedener Lösungen zeit- und arbeitsintensiv ist”, so Steven Grandchamp, CEO von OpenLogic. Mit der neuen Version wolle OpenLogic nun genau diese Probleme angehen, so Grandchamp weiter.