Mittelständische Beratungshäuser wachsen wieder

EnterpriseSoftware

Nach einer mehrjährigen Stagnationsphase ist die klassische Management- und Unternehmensberatung wieder auf Wachstumskurs. Das besagt ein Ranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Demnach spielen – neben den Tochtergesellschaften den großen multinationalen Managementberatungen wie McKinsey, Roland Berger oder Booz Allan Hamilton – zahlreiche deutsche mittelständische und kleine Management-Beratungsunternehmen eine wichtige Rolle. Erstmals hat Lünendonk ein Ranking der zehn führenden deutschen mittelständischen Unternehmen vorgelegt.

Die Top 10 machten demnach zusammen 474 Millionen Euro Umsatz, wobei die Spannweite der jeweiligen Umsätze von 21 Millionen bis zu 115 Millionen Euro reichte. Davon fielen im Schnitt 6 Prozent auf IT-Beratung und jeweils 5 Prozent auf Beratung in den Bereichen Technologie, Logistik, Finanzen und Human-Ressources – den Löwenanteil macht die Organisationsberatung mit 22 Prozent aus, die Strategieberatung mit 15 Prozent und die Marketing-Beratung mit 13 Prozent.

Dabei ist das Leistungsspektrum der Mittelständler wesentlich breiter gefächert als das der internationalen Beratungshäuser. Grund ist laut Lünendonk, dass bei dieser Klasse das Spezialistentum eine wichtige Rolle spielt. Auf der Kundenseite dominiert mit 52 Prozent der Industriesektor.