Microsoft-Pod soll noch vor Weihnachten kommen

CloudEnterpriseProjekteServerSoftware-Hersteller

Zwar wird es Microsoft nicht mehr schaffen den XP-Nachfolger Vista bis Weihnachten 2006 herauszubringen – dafür will der Konzern bis dahin ein Konkurrenzprodukt zu Apples iPod auf den Markt bringen.

Bei dem Gerät soll es sich um einen kabellosen digitalen Musik- und Videoplayer handeln. Er sei verschiedenen Firmen in der vergangenen Woche bereits angepriesen worden, heißt es aus gut informierten Kreisen. In der Technik sei das Abspielgerät dem iPod etwas überlegen.

Parallel dazu plant Microsoft angeblich eine neue Medien-Software, die dem iTunes-Programm des Rivalen gleiche. Den Berichten zufolge sollen Musikkonzerne das Gerät in den kommenden Wochen als Prototyp bekommen. Von Microsoft selbst gab es zunächst keine Stellungnahme – die Gerüchte um einen iPod-Konkurrenten brodeln allerdings schon lange.

Schließlich kommt Redmond damit reichlich spät. Das Original gibt es schon seit 2001. Mittlerweile ist schon die fünfte Version im Handel. Gleichzeitig haben in der Zwischenzeit auch etliche andere Hersteller iPod-ähnliche Geräte auf den Markt gebracht. Analysten gehen davon aus, dass ein Musikspieler von Microsoft nur dann Chancen auf dem Markt hat, wenn er pünktlich zur Weihnachtszeit in die Läden kommt.