Beta des Flock-Browsers macht Lust auf Web 2.0

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Flock basiert technologisch auf dem Firefox der Mozilla Foundation und ist frei verfügbar.

Der Browser bietet vor allem für diejenigen interessante Funktionen, die oft und gerne Web Logs lesen, oder mit anderen Fotos austauschen. Auch bei der Suche im Web bietet die Software einige Annehmlichkeiten.

Nun ist die neue überarbeitete Beta-Version 0.7 frei verfügbar. Anwender können von einem Fenster aus ihre Blog-Beiträge online stellen, sich eine Online-Foto-Sammlung oder eine Favoriten-Liste mit Webseiten zusammenstellen und diese mit ihren Bekannten und Freunden teilen.

Damit, so der Hersteller, würde die Software einige Funktionen, die von den Nutzern sonst auf verschiedenen Webseiten verwendet werden, gleich in den Browser selbst bringen.

Als Marktsegment haben die Entwickler von Flock vor allem den Blogger im Auge. Schätzungsweise 10 bis 15 Millionen Blogger schreiben regelmäßig Beiträge für Internet-Foren oder ihre eigenen Webseiten.