Microsoft bekennt sich zu iPod-Konkurrenz ‘Zune’

EnterpriseNetzwerkeProjekteSoftware-Hersteller

Die wochenlangen Spekulationen um einen iPod-Konkurrenten aus dem Hause Microsoft haben sich jetzt bestätigt.

Der Softwarekonzern teilte am vergangen Freitag mit, dass er ein eigenes tragbares Musikabspielgerät in der Planung habe. Dies richtet sich direkt gegen den iPod, einem sehr erfolgreichen tragbaren Gerät von Konkurrent Apple, das zwei Drittel des Marktes für sich reklamiert.

Wie eine Unternehmenssprecherin sagte, werde das Gerät unter dem Namen ‘Zune’ auf den Markt kommen. Unter dieser Marke werde es auch die dazugehörigen Dienste geben. Zune sollen demnach auch weitere geplante Software- und Hardwareprodukte heißen, die Microsoft für den Unterhaltungsbereich plane.

Wie die US-Presse berichtet, werde das Gerät noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Zune sei das erste in der Reihe von Entertainment-Angeboten und es komme gleichzeitig mit den Diensten, die Microsoft dafür schreibe. Welche dies genau sind, sagte die Sprecherin nicht.

Für die Partner, die die Gerüchte um einen eigenen Microsoft-Player in Blogs und Web-Medien über die vergangenen Wochen hinweg beobachtet haben, soll sich einstweilen nichts ändern. Microsoft stellt ihnen weiterhin frei, auf der Basis des Windows Media Player eigene Produkte in Rivalität zu Apples iPod zu bauen. Die US-Fachwelt munkelt aber dem Bericht zufolge, die eigene Initiative von Microsoft habe damit zu tun, dass die Partner bislang keinen iPod-Rivalen gebaut hätten.