Microsoft und Yahoo verbinden die IM-Dienste

BetriebssystemEnterpriseNetzwerkeWorkspace

Microsoft und Yahoo starten ab sofort einen Beta-Test für die Verbindung der Instant-Messaging-Dienste ‘Windows Live Messenger’ und ‘Yahoo Messenger’.

Die Anwender der beiden Lösungen können damit erstmalig direkt miteinander kommunizieren.

Im Rahmen des Beta-Tests können Textnachrichten ausgetauscht werden. Die Teilnehmer sehen dienstübergreifend, ob Freunde (Buddys) online sind. Zudem bekommen sie persönliche Statusbotschaften und Offline-Nachrichten, können ausgewählte Emoticons teilen und neue Kontakte hinzufügen – unabhängig davon, ob die Freunde gerade den Windows Live Messenger oder den Yahoo Messenger nutzen.

Der Beta-Test wird unter anderem in Deutschland, Großbritannien und den USA angeboten. Interessenten können sich auf einer Microsoft-Seite oder auf einer Yahoo-Seite anmelden. Die generelle Verfügbarkeit der Interoperabilität ist für die kommenden Monate geplant.