Microsoft unterstützt Partner mit neuen Initiativen

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Ein Referenzmodell des ‘People-ready Business’ sowie acht Kundenkampagnen sollen Microsoft-Partner unterstützen.

Parallel dazu hat Microsoft jetzt auch neue Möglichkeiten der Qualifizierung von Partnern eingeführt. 13 Microsoft-Kompetenzen, die sich an typischen IT-Geschäftsfeldern orientieren, sollen die Fähigkeiten eines Partners besser nach außen hin dokumentieren.

In der “Sprache der Zielgruppe” will Microsoft seine Partner nun auch bei Vertriebs- und Marketinginitiativen mit dem Referenzmodell ‘People-ready Business’ unterstützen. Diese beinhalten rollenbasierte Szenarien. Lösungsangebote stehen hingegen bei den insgesamt acht neuen Kundenkampagnen im Mittelpunkt. Diese sind vor allem für bestimmte Anforderungen der Anwender entwickelt worden.

Auf der Microsoft World Wide Partner Conference 2006 in Boston hat der Hersteller auch das Release 2 des Small Business Server 2003 vorgestellt. R2 bringt neue Funktionen und verbesserte Sicherheit wie auch verbesserten Schutz von Netzwerkinformationen und von Geschäftsprozessen. Über den Sicherheitsstatus der Software informiert nun das Feature ‘Green Check’. Ein automatisch generierter Bericht zeigt dann auf, was getan werden muss, um die Software auf den aktuellen Stand zu bringen.

In der Initiative ‘Industrie Builder’ will Microsoft zusammen mit den Unternehmen Atos Origin, WellPoint Systems und TXT e-solutions spezifische Branchenlösungen entwerfen. Lösungen für bedarfsorientierte Planungsprozesse, die Automobilindustrie und für Finanzdienstleister sollen als fester Bestandteil in die Business-Anwendung Dynamics AX 4.0 integriert werden und so dem Partnernetzwerk über den Channel zur Verfügung stehen.