Seagate bringt das Terabyte unter den Schreibtisch

Data & StorageEnterpriseNetzwerkeStorage

In den kommenden Wochen will Seagate ein Laufwerk mit einem Terabyte Kapazität auf den Markt bringen.

‘Maxtor Shared Storage II’ beinhaltet zwei Laufwerke mit jeweils 500 GB. Das Laufwerk eigne sich für eine Raid-1-Konfiguration. Dabei werden alle Inhalte auf der Festplatte des Rechners auf das externe Laufwerk in Echtzeit kopiert.

Angeschlossen wird das Laufwerk über USB. An den externen Speicher lassen sich dank zusätzlicher Ports weitere Geräte wie etwa Drucker oder zusätzliche Storage-Geräte anschließen.

Mitgeliefert wird auch die Software ‘Maxtor Drag and Sort’, mit der sich Dateien automatisch bestimmten Kategorien zuordnen, wie etwa Musik, Daten oder Software. Um wirklich die Übersicht über ein Terabyte zu behalten, legt Seagate noch die Software EasyManage dazu, mit der sich der Speicher über Desktop-Verknüpfungen verwalten lässt. Das Administrationsprogramm ‘SimpleView’ informiert über den Status von Backup und Storage.

Da in kleinen Unternehmen meist mehrere Mitarbeiter auf die Platte zugreifen müssen, unterstützt das Laufwerk bis zu 10 Nutzer. Die nötigen Bandbreiten, so Seagate in einer Mitteilung, soll ein Protokoll liefern, das der Hersteller ‘High-speed Gigabit Ethernet’ nennt.