IBM will angeblich mehr Opteron-Server

EnterpriseSoftware

IBM und AMD wollen angeblich ihre Partnerschaften bei Opteron-basierten Servern vertiefen.

Das Berichten US-Medien unter Berufung auf informierte Kreise. So wollen IBM und AMD in den nächsten Tagen eine neue Kooperation ankündigen, die zu neuen Opteron-basierten Systemen von IBM führen soll.

IBM war zwar der erste große Hersteller, der AMD-Komponenten in Produkten verbaute, war in der Vergangenheit jedoch im Vergleich mit Sun Microsystems eher zurückhaltend engagiert. Daher waren Opteron-Server von IBM vor allem auf das Highend zugeschnitten.

Sollten sich diese Gerüchte als wahr herausstellen, hat sich IBM wohl vom rapiden Wachstum der x86-Server bei Sun inspirieren lassen. Der Zeitpunkt, die Quellen sehen den 1. August als Termin für die offizielle Bekanntgabe der Kooperation, scheint ebenfalls gut gewählt. Denn AMD will Mitte August einen neuen Dual-Core-Opteron, den ‘Rev F’, ankündigen.

In Industriekreisen verlautete, IBM habe sich bislang bei AMD zurückgehalten, um das Verhältnis mit Intel nicht zu beschädigen. Dennoch hätten viele Anwender und Kunden den Wunsch geäußert, IBM möge das Opteron-Portfolio auch ins Lowend ausdehnen. Beide Unternehmen haben diese Berichte bislang nicht kommentiert.