Langjähriger CeBIT-Chef Schomburg verstorben

Management

Jörg Schomburg, der lange Zeit für die Ausrichtung der CeBIT verantwortlich war, ist am 27. Juli verstorben.

Das teilte die Deutsche Messe AG in Hannover mit. Demnach erlag Schomburg einer kurzen schweren Krankheit. Er wurde 62 Jahre alt.

Schomburg trat im Jahr 1979 in das Unternehmen ein. In der Folge war er maßgeblich daran beteiligt, den damals kleinen CeBIT-Ausstellungsbereich innerhalb der Hannover Messe zur späteren ICT-Leitmesse zu machen. Das habe ihm über die ICT-Branche hinaus den Beinamen “Mister CeBIT” eingebracht.

Zuletzt war Schomburg Geschäftsbereichsleiter und Prokurist bei der Deutschen Messe AG. Die CeBIT-Leitung hatte er nach Abschluss der CeBIT 2006 an Sven Prüser übertragen. Prüser war bislang Leiter des CeBIT-Auslandsgeschäftes.