Chinesische Volksmassen entwickeln unbegrenzte Schöpferkraft

EnterpriseProjekteService-Provider

Den Volksmassen wohnt eine unbegrenzte Schöpferkraft inne, soll der Große Vorsitzende Mao gesagt haben. Diese Chinesen entdecken gerade, was Mao damit gemeint hat – sie verabreden sich über das Internet zu Masseneinkäufen.

Möglich machen das Seiten wie Teambuy und 51tuango. Diese organisieren Menschen, die das gleiche Produkt kaufen wollen – etwa einen Fernseher oder eine Stereoanlage – und informieren darüber, welcher Händler gerade Gruppenrabatte anbietet.

Eines Tages erscheinen die Kaufwilligen dann im Geschäft. Gern auch in Gruppen ab 500 Chinesen. Die Reaktionen der Händler fallen nach US-Medienberichten unterschiedlich aus. Einige sollen begeistert sein und sofort die Türen verrammeln, damit sie die Lagebestände in Ruhe verscherbeln können. In diesen Fällen gehen die Käufer schon mal mit kleinen Zusatzpräsenten nach Hause.

Andere Händler sind vom Massenauflauf und Massenaufkauf weniger begeistert. Teambuy ist seit sechs Monaten online und soll bereits 10.000 registrierte Nutzer haben. Der Anbieter will jetzt in Peking und Shanghai expandieren. Dort 500 Chinesen zusammen zu bekommen, dürfte nicht allzu zu schwierig sein.